ReDesign und “SEO”

Seit mehreren Wochen beschäftige ich mich jetzt schon mit der Aktualisierung meiner Webauftritte. Dazu gehört neben einem Redesign auch eine Portion “SEO” dazu. Hintergrund der ganzen Angelegenheit ist, dass die Auftritte sehr oft einiges an Positionen im Google-Index verloren haben bzw. von anderen überholt worden sind.

Da es sich bei meinen Auftritten nur noch um WordPress-Auftritte handelt, ist Hilfe in dieser Beziehung leicht zu erhalten. Für das Design habe ich mich entschlossen, ein Basis-Template zu kaufen, welches durch verschiedene Einstellungen eine große Bandbreite an Variationen erlaubt. Daneben versetzt mich dieses Template in die Lage, die Projektauftritte für meine Softwareprojekte

die derzeit als Blogauftritte konzipiert sind, als Websites zu gestalten, die sich natürlich eher als Angebotspräsentation eignen. Daneben erscheint ein “Redesign” der Links notwendig, hier waren (sind) noch Auftritte dabei, deren URL’s die nicht nach dem Muster “http://auftritt.web/%postname%” konzpiert sind.

Aber auch in anderen Bereichen war (ist) eine Anpassung notwendig. Dinge wie “Long tail keywords”, “Authorranking” stehen neben einer besseren Einbindung einige der von mir genutzten sozialen Netzwerken (Twitter, Google+, Facebook und LinkedIn) auf der Wunschliste.

 

Vertragsverwaltung TSVertrag 2012: Neue Version 4.14.5124.27901

Eine neue Version 4.14.5124.27901 der Vertragsverwaltung TSVertrag 2012 ist zum Download verfügbar. Behoben ist

  • 0-Byte Dateien bei einigen Reportfunktionen
  • fehlerhaftes Login beim Anlegen von Dokumenten
  • Zeitverschiebung bei Wiedervorlagen (+-2 Stunden)
  • Ausgabe der ICAL Dateien manchmal fehlerhaft

Bitte deinstallieren sie die Vorgängerversion vollständig und installieren sie TSVertrag “Vollständig” neu.

 

Skydrive versus OwnCloud

Nachdem ich meinen Rechner auf Windows 8.1 “geupdatet” habe, kann ich von diesem aus nicht mehr auf Microsoft Skydrive zugreifen. Dort liegt ein Backup meiner Daten, natürlich mit BoxCryptor verschlüsselt. Hintergrund ist, dass bei Windows 8.1 Skydrive noch mehr integriert wurde, als dies bei Windows 8 der Fall ist. Ohne einen “Live” Account auf meinem  Rechner steht mir dort, wie schon erwähnt, Skydrive nicht zur Verfügung.

Auf der Suche nach einer Alternative bin ich über OwnCloud gestolpert. Dabei handelt es sich um ein Paket, welches man auf einem geeigneten Webserver installieren kann. Da ich glücklicherweise noch etwas Webspace bei meinem Hoster, All-Inkl.com, übrig habe, habe ich die Installation in Angriff genommen. Eher aus Versehen bin ich bei meinem Hoster eine Liste der Software durchgegangen, die dieser schon von sich aus zur Installation anbietet, und finde dabei auch eine OwnCloud Installation.

Also habe ich flugs eine Domain eingerichtet und das Paket OwnCloud installiert. Bereits nach wenigen Minuten war alles erledigt. Das Ganze ist superleicht zu administrieren. Dann habe ich noch den Desktop-Client auf meinem Rechner installiert und sichere nun meine Daten, wieder mit Boxcryptor verschlüsselt, auf meinem eigenen Webspace.

BTW: Danke an die Jungs von All-Inkl.com, bin seit Jahren dort Kunde und sehr sehr zufrieden. Keine Probleme, Super Service.

 

 

Fences 2.01 nach Update Windows 8.1

Nachdem ich gestern das Update von Windows 8 auf Windows 8.1 durchgeführt habe, kann ich auf dem Desktop keine Icons mehr bewegen. Ich benutze seit dem Umstieg auf Windows 8 das Programm Fences um den Desktop zu organisieren.

Die Recherche im Internet brachte nichts Wesentliches außer der Tatsache, dass es auch schon Nutzer unter Windows 8 gab, die unter diesem Problem zu leiden hatten. Es scheint derzeit keinen Patch zu geben, der dieses Problem löst.

Da es sich bei mir nur um wenige Icons handelt, die verschoben werden sollten, habe ich mir mit mit folgendem Trick beholfen: Im Kontextmenü zu Fences gibt es unter “Organize” die Option “Place all new Icons in this Fence by default”.  Damit stelle ich den Fence ein, der das Icon aufnehmen soll. Dann erstelle ich vom jeweiligen Icon mittels Strg+C /Strg+V eine Kopie des Icons. Dieses wird dann als “Neues Icon” behandelt und in den passenden Fence kopiert.

Das Original-Icon kann dann gelöscht werden.

 

 

Neue Version Public Preview Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5

Eine neue Version (Public Preview) der kommenden Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 ist zum Download verfügbar. In der Version 5.0.5024.31934 ist es jetzt möglich, das Programm im Netzwerk zu nutzen. Neu ist eine mögliche Verbindung zu Online-Datenbanken wie z.B. http://www.mongohq.com. Dort sind für den Start kostenlose Datenbank erhältlich, aber auch für einen späteren “Live-Betrieb” kostenpflichtige Datenbanken. Damit ist eine “weltweite” Verbindung von TSObjektkey 5 Installationen über das Internet möglich. Sie benötigen nur einen lokale Installation, möglich dann auch auf einem USB-Stick und haben Ihre Daten überall über das Internet “zur Hand”.

 

Mein erster Artikel vom Galaxy Tab

Nachdem ich nun stolzer Besitzer eines Galaxy Tab 3 7 Zoll bin, wollte ich hier einfach mal einen kurzen Artikel damit schreiben. Bislang läuft die Verbindung zu WordPress etwas schleppend und es treten beim Schreiben Pausen auf, die ich mir noch nicht erklären kann. Trotz der einwandfreien Verbindung treten diese Pausen auf und machen ein flüssiges Schreiben eher schwierig.

Insgesamt bin ich aber mit dem Galaxy Tab sehr zufrieden.

 

 

 

 

Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5

DragundDropSchluesselAusgabe

Schlüsselausgabe per Drag und Drop

Dies ist Teil 2 der Artikelreihe über  die Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5. In ersten Teil ging es um die Einleitung und eine grobe Funktionsbeschreibung.

Nachdem Sie das Setup unter http://net-softwareentwicklung.com heruntergeladen haben, geht es nun an die Installation. Diese ist sehr einfach gehalten und beschränkt sich im Grund darauf, die Seiten des Installationsprogramms “durch zu klicken”. Beachtenswert ist hier der Typ der Installation. Zum Test oder zur Installation auf einem einzelnen Rechner sollten Sie “Vollständig” wählen.

Hier werden neben der Software auch die Datenbank als Dienst installiert und alle Handbücher als PDF Dateien zur Verfügung gestellt. Zur Installation werden Admin-Rechte benötigt.

Nachdem alles installiert wurde, geht es an den Start des Programms, der nach kurzer Zeit erledigt sein sollte. Sie sehen dann eine Programmoberfläche, die noch keine Daten enthält. Auf die automatische Einrichtung von Demo-Daten wurde diesmal verzichtet, diese können über die Importfunktionen des Programms importiert werden. Dazu gibt es eine Kurzanleitung “Erste Schritte” im PDF Format .

Dort sind auch erste Schlüsselausgaben und Schlüsselrückgaben beschrieben. Diese Vorgänge sind natürlich im Handbuch beschrieben, welches ebenfalls im PDF Format vorliegt und bei der Installation, sofern ausgewählt, eingerichtet wird.

Im nächsten Teil folgen dann die Funktionen rund um das Thema Schlüssel und Belege.

 

Public Preview der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5

Startbildschirm mit Liste Schlüsseln, Terminliste, Liste Personen

Startbildschirm mit Liste Schlüsseln, Terminliste, Liste Personen

 

In loser Folge werde ich in einigen Artikeln über den kommenden Nachfolger der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008, TSObjektkey 5 berichten.

TSObjektkey 5 liegt als komplette Neuentwicklung nun als sogenanntes Public Preview vor. Diese Version ist grundsätzlich vollständig, kann aber noch bis zur endgültigen Version kleinere Veränderungen erfahren. Sie ist für den produktiven Einsatz noch nicht freigegeben, kann und sollte aber getestet werden.

Die Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 ist grundsätzlich nur als Setup zur Installation verfügbar. Hier wird aber neben den benötigten Dateien auch die benötigte Datenbank installiert. Eine Version ohne Setup wird später für spezielle Anwendungsfälle verfügbar sein.

TSObjektkey 5 ist sowohl unter 32 Bit als auch unter 64 Bit ohne Veränderung lauffähig, das heißt, es gibt nur ein Installationsprogramm für alle Varianten. Eventuelle Updates des Programms können per Setup ohne vorherige Deinstallation installiert werden.

Das Programm läuft unter Betriebssystemen ab Windows 7 und setzt ein .NET Framework 4.0 voraus. Es ist in aktueller Ribbon Optik gehalten und durchgängig auch per Tastatur bedienbar.

Die Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 ist gegenüber TSObjektkey 2008 wesentlich schneller, gerade auch bei großen Datenmengen.

Ein Importmodul für Dateien aus der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008 wird als separates Programm in Kürze verfügbar sein.

Teil 2

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogtotal Foxload blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Top

Bad Behavior has blocked 797 access attempts in the last 7 days.