Programmers Blog

Softwareentwicklung Thomas Schössow

Sie befinden sich hier: Startseite » Preview Windows 10 in virtueller Maschine

Preview Windows 10 in virtueller Maschine

Preview Windows 10 in virtueller Maschine

confusionSeitdem die Nachricht von offiziell verfügbaren Previews von Windows 10 die Runde machen und ich natürlich gerne frühzeitig meine Softwareprojekte unter diesem neuen Betriebssystem testen will, hadere ich mit meiner Installation von VirtualBox. Ich habe es mit 64 Bit und 32 Bit Images von Windows 10 versucht und kam nie über eine kryptische Fehlermeldung von VirtualBox hinaus.

Scheinbar geht dies auch einer Reihe anderer Nutzer so, bei meiner Recherche im Internet fand ich eine Reihe von Hilfen, die aber bei der Konfiguration meines Rechners versagten.

Schließlich habe ich in einem Forum einen Hinweis gefunden, auf den ich auch selbst hätte kommen können. Ein Nutzer beschrieb dabei einen Versuch mit dem VMware Player, der zumindest für ihn erfolgreich war.

Kurzerhand installiert, lief die „Installation“ mit anschließender Installation von Windows 10 in einer neuen virtuellen Maschine erfolgreich ab. Lediglich manuell verändert habe ich den Arbeitsspeicher für das virtuelle Windows 10 von 1 GB auf 2 GB. Ich habe das 32 Bit ISO Image von Windows 10 benutzt, obwohl ich über einen 64 Bit Rechner verfüge.

Ein kleiner „Nachteil“ soll hier allerdings nicht verschwiegen werden: Bei kommerziellem Einsatz des VMWare Players muss eine Lizenz erworben werden.

 

Thomas Schoessow

Du findest mich auch auf Google+.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen